Der Weidendom im Umweltzentrum

Verschiedene Arten der Weide werden im Umweltzentrum als Baumaterial für z. B. Tipis, Kriechtunnel, usw. eingesetzt. Die Weide ist wegen ihrer Biegsamkeit und des hohen Ausschlagevermögens denkbar gut geeignet. Ausserdem fällt beim jährlichen Kopfweidenschnitt genügend geeignetes Material an. Mit dem Weidendom wurde im Dezember 2002 angefangen zu bauen, ca. 80 Kopfweiden lieferten das Baumaterial. Der Durchmesser beträgt ca. 15 Meter und die Gesamthöhe ungefähr 10 Meter. Der Weidendom soll ein Ort der Begegnung werden und ein Beispiel dafür sein, wie vielseitig die Weide eingesetzt werden kann; und zwar ohne Baugenehmigung. Weidenbauwerke sind lebende Bauwerke und bedürfen einer regelmässigen Pflege, Schnitt oder Einflechten, wenn sie nicht auswachsen sollen.