Die Neugestaltung der "Nistkastenwand"

Die Neugestaltung war ein Projekt der Praktikantin Andrea Tapp und der FÖJlerin Betty Wehmhöner. Entstanden ist eine fantasievolle und ansprechende Aufstellung von elf Nist- bzw. Bruthilfen für Vogelarten, die in unserer Region dringend auf Schutz und Ersatz für verloren gegangene Brutmöglichkeiten angewiesen sind. Diese Wand macht die Besucher nicht nur auf die Notwendigkeit des Vogelschutzes aufmerksam sondern will vor allem zum „Selber- und Nachmachen“ anregen. Hier wird anschaulich gezeigt, dass wichtige Vogelschutznaßnahmen mit der Schaffung von Nistmöglichkeiten und Lebensraumerhalt in Gärten beginnen.