Exkursion zu den Kranichen in der Diepholzer Moorniederung

Neben dem Storch ist der Kranich der zweite große Zugvogel. Sein weithin hörbares Rufen und seine auffällige keilförmige Flugformation haben ihn zu einem bekannten Vogel gemacht. Auf­wändige Renaturierungsmaßnahmen haben dazu geführt, dass die Diepholzer Moorniederung als Trittsteinbiotop fester Bestandteil auf dem Zugweg der Kraniche geworden ist. Die weiten Moorflächen und deren Umgebung bieten den scheuen Zugvögeln beste Bedingungen für Rast und Nahrungsaufnahme auf ihrer langen Reise. In den letzten Jahren haben so bis zu 80.000 Tiere im Herbst für ein einzigartiges Naturschauspiel gesorgt. Seit der erfolgreichen Renaturierung der Hochmoorflächen nimmt der Kranich die Diepholzer Moorniederung aber auch als Brutgebiet an. Damit sind die Moorflächen eines der westlichsten europäischen Brutvorkommen der Kraniche.

Leitung: Rolf Dieringer (Umweltzentrum Heerser Mühle)
Gebühr: Fahrtkostenanteil + freiwillige Spende

Es werden Fahrgemeinschaften gebil­det. Anmeldung erforderlich bis Mitte Oktober un­ter 05222/797151.
Treffpunkt um 13.00 Uhr im Umweltzentrum Heerser Mühle, Rückkehr gegen 20.00 Uhr evtl. später.

Hinweis: Der genaue Termin ist vom Wetter und vom Zugverhalten der Kraniche abhängig und kann sich daher verschieben!

zurück zur Übersicht

Veranstaltungsdetails

03. November 2018
13:00 Uhr - 20:00 Uhr

Ort:
Umweltzentrum Heerser Mühle